08.01.2018

Liebe Eltern,

ein frohes und gesegnetes Jahr 2018.

Voraussichtlich bis zu den Halbjahreszeugnissen am 02.02.18 bleibt der Ersatzstundenplan vom 11.12.17 weiter bestehen.
Für die Igel-Klasse findet der Sportunterricht ab dieser Woche freitags in den ersten beiden Stunden statt.
Diesen Mittwoch, 10.01.18 fällt der Schwimmunterricht aus.

Am 18.01.18 findet die zahnärztliche Untersuchung hier in unserer Schule statt.

Liebe Grüße

Susanne Beyer


 

01.09.17

Info Schuljahr 2017/18


Liebe Eltern,

zu Beginn des neuen Schuljahres begrüßen wir Sie ganz herzlich. Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder schöne erholsame Ferien verbringen konnten und wünschen uns allen ein erfolgreiches Schuljahr 2017/18, das von vertrauensvoller Zusammenarbeit geprägt ist.

Unser Schulverbund besteht aus 2 Standorten, dem Hauptstandort: KGS Agathaberg und dem Teilstandort: EGS Albert-Schweitzer.

Wir (z. Z. 13 Lehrpersonen) unterrichten unsere Schülerschaft (ca. 200 Kinder) in der Mischung 1-4 jahrgangsübergreifend in jeder Klasse. Diese Unterrichtsorganisation wird passend durch die Lehrbücher „Matherad" und „Flex und Flora" unterstützt.

Die bekannte Schulentwicklungsgruppe zum Thema Jahrgangsmischung und anderer aktueller Schulangelegenheiten, aus interessierten Eltern und Lehrern, besteht auch weiterhin und nimmt gerne neue Mitglieder auf.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei:

Frau Mariani (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),
Frau Schmitter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder
Frau Eilau (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Themen und Tagungstermine werden ebenso auf unserer Homepage:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bekanntgegeben.

Als Rektorin des Schulverbundes bin ich in diesem Schuljahr hauptsächlich in der KGS Agathaberg (02267/2400) erreichbar.
Unsere Konrektorin, Frau Annette Klein, meine Stellvertreterin, wird vorrangig an der EGS Albert-Schweitzer (02267/828466) tätig sein. Zudem kümmert sie sich um die sonderpädagogischen Förderbedarfe an beiden Standorten.
Frau Förster ist ab nun unsere neue und einzige Sekretärin im Schulverbund. Montags und donnerstags arbeitet sie im Sekretariat der KGS Agathaberg, dienstags und freitags erreichen Sie sie in der EGS Albert-Schweitzer.

Bitte beachten Sie:

Neue Schulschlusszeiten an der KGS Agathaberg:

1. Stunde: 08:30-09:15 Uhr
2. Stunde: 09:15-10:00 Uhr

Große Pause 25 Min. 10:00-10:25 Uhr

3. Stunde: 10:25-11:10 Uhr
4. Stunde: 11:10-11:55 Uhr Abfahrt der Busse nach der 4. Stunde: 12:00 Uhr

Kleine Pause 15 Min. 11:55-12:10 Uhr

5. Stunde: 12:10-12:55 Uhr Abfahrt der Busse nach der 5. Stunde: 13:00 Uhr

6. Stunde: 12:55-13:40 Uhr Abfahrt der Busse nach der 6. Stunde: 13:45 Uhr

sowie den anhängenden Terminplan.

Für die Schulbücher des Schuljahres 2017/18 sammeln wir ab dem ersten Schultag nach den Ferien 20,00 € ein. Pro Halbjahr kommt jeweils ein Betrag von 5,00 € für Bastelmaterial und Kopierpapier hinzu.

Insgesamt sind also 30,- € zu zahlen. Bitte geben Sie Ihrem Kind das Geld in der ersten vollständigen Schulwoche in einem mit Namen versehenen Briefumschlag mit in die Schule. Vielen Dank!

Zudem sammeln wir vorab von jedem Kind für das gesamte Schuljahr ein sogenanntes „Heftegeld" von 5,- € ein. Sobald ihr Kind dann sein Heft voll geschrieben hat, kann es sich bei der Klassenlehrerin direkt das neue entsprechende Heft holen.

Elternabende, Schulpflegschaftssitzungen und Schulkonferenzen beginnen immer um 19.30 Uhr.

In diesem Schuljahr können wir glücklicherweise wieder eine Musik-AG anbieten. Frau G. Klein wird diese AG leiten und informiert Sie und Ihre Kinder entsprechend darüber.

Bei Fragen / Unklarheiten jeglicher Art wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Für Anregungen und Vorschläge, die den Schulalltag betreffen, sind wir stets aufgeschlossen und dankbar. Diese können Sie auch in schriftlicher Form durch den Briefschlitz in der Tür im Altbau einwerfen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Beyer, Rektorin


 

Schulentwicklungsgruppe

Die Schulentwicklungsgruppe des Schulverbundes KGS Agathaberg, EGS Albert- Schweitzer und GGS Wipper-Schule Ohl wurde im Schuljahr 2014/15 ins Leben gerufen.

Angeregt wurde die Einrichtung einer solchen Gruppe durch die Schulleiterin Frau Rameil (GGS Morsbach) und der damals zuständigen Schulrätin Frau Hufgard im Anschluss an einen Informationsabend des Schulverbundes, um Eltern und Lehrern das Konzept der jahrgangsgemischt arbeitenden GGS Morsbach vorzustellen.

Diese Gruppe sollte den Übergangsprozess der bisherigen Jahrgangsmischung in den Jahrgängen 1/ 2 zur Mischung in den Jahrgängen 1- 4 der KGS Agathaberg begleiten.

Mitarbeiten dürfen alle Eltern, auch aus den anderen Standorten, die interessiert sind, wobei die Gruppe nicht zu groß werden soll, um flexibel handeln zu können.

Die Gruppe setzt sich zurzeit folgendermaßen zusammen:

Vertreter der Elternschaft:
   Frau Eilau (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
   Frau Mariani (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
   Frau Schmitter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vertreter der Schule:
   Frau Flosbach

Folgende Aufgaben wurden übernommen:

  • Die Vertreter der Elternschaft werden vorrangig über konzeptionelle Änderungen informiert und geben ein erstes Feedback aus Elternsicht (z.B. Hausaufgabenkonzept im JÜL)
  • Die Vertreter der Elternschaft geben eigene und Anregungen anderer Eltern zur Konzeptarbeit an die Lehrer weiter (Wunsch der Eltern nach einheitlichen Arbeitsplänen im Fach Deutsch, Flex u. Flora)
  • Unterstützung der Lehrer bei konzeptionell bedeutsamen Veränderungen (z.B. Bänke für einen festen Stuhlkreis in jeder Klasse)
  • allgemeine Unterstützung der schulischen Darstellung nach außen

So fungieren diese Eltern allgemein als Sprachrohr der Elternschaft gegenüber der Schule und umgekehrt der Schule gegenüber der Elternschaft im Bereich der konzeptionellen Arbeit bzgl. des JÜL.

Hierbei haben besonders diese Eltern an verschiedenen Schulen, die bereits JÜL praktizieren, mit Lehrern der KGS gemeinsam hospitiert (wodurch beispielsweise die Bedeutung des festen Stuhlkreises für das JÜL deutlich wurde)und haben bei Fortbildungen zu neuen Unterrichtswerken, die auf das Arbeiten im JÜL abgestimmt sind, teilgenommen.

Falls auch Sie mitarbeiten wollen oder Fragen und Anregungen haben, melden Sie sich gerne unter den angegebenen email- Adressen.


 

01.08.16

Sportunterricht

Sportkleidung / Sicherheit / Hygiene / Gesundheit

  1. Die Schülerinnen und Schüler tragen geeignete Sportkleidung (T-shirt, kurze Hose oder Gymnastikhose) und Sportschuhe (feste Turnschuhe; Turnschläppchen nur auf Ansage).
  2. Schmuck jeglicher Art (Armbanduhren, Haarklammern, Ringe, Ketten etc.) muss vor Unterrichtsbeginn -zum Schutz der Sicherheit ihres Kindes und der anderen Kinder- abgelegt werdenIst der Ohrschmuck nicht zu entfernen, muss er mit einem Pflaster abgeklebt werden (unbedingt morgens von den Eltern, bevor die Kinder aus dem Haus gehen).
  3. Alle Brillenträger haben eine schulsportgerechte Brille (biegsame Bügel, bruchsichere Kunststoffgläser) zu tragen.
  4. Lange, offene Haare werden mit einem Haarband (keine Brosche auf dem Haarband!) zusammengehalten. Keine Spangen!
  5. Sporttaschen werden nach jeder Sportstunde mit nach Hause genommen und zu jeder Sportstunde wieder in die Schule mitgebracht. Die Kinder sollen zu Hause das Ein- und Auspacken selbst übernehmen, damit sie wissen, welche Sachen ihnen gehören (Eigenverantwortung lernen). Zudem muss verschwitzte Sportbekleidung gelüftet sowie gereinigt werden.
  6. Schülerinnen und Schüler die beispielsweise einen verstauchten Fuß oder einen Gipsarm haben, können durchaus helfend am Sportunterricht teilnehmen (indem sie in Mannschaftsspielen Schiedsrichtertätigkeiten übernehmen usw.).

Nur so können wir einen freudvollen, erfolgreichen und sicherheitstechnisch einwandfreien Sportunterricht gewährleisten.

Mit sportlichem Gruß

Susanne Beyer, Sportlehrerin und Rektorin des Schulverbundes


 

18.02.2015

Liebe Eltern,

bisher haben wir hier in der Schule leere Tintenpatronen gesammelt und diese dann an die Sammelstation weitergeleitet.

Dies ist uns hier in der Schule aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr möglich.
Wir sind ab sofort nicht mehr in der Lage, leere Tintenpatronen etc. hier in der Schule zu sammeln. Bitte entsorgen Sie diese entweder über den Hausmüll oder eine andere Sammelstation.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung


Die nächsten Termine

Suchen