Bericht über die Patenkinder aus Kalimpong/Indien

Am 04. November 2010 war Frau Gerke zu Besuch. Sie berichtete von unserem Förderprojekt in Indien. Dort unterstützen wir seit vielen Jahren 4 Mädchen aus Kalimpong, die jetzt bald ihre Schulzeit beenden.

Weltkarte mit IndienStadt Kalimpong

 

In der Einführung durften ein paar Kinder versuchen, Indien auf der Weltkarte zu zeigen. Das war gar nicht so einfach. Erst wurde auf Sibirien, dann auf Arabien gezeigt, aber mit ein wenig Hilfe wurde es dann doch gefunden.

Zuschauer

ShristyShreeyaPrenaSujata

Wir haben erfahren, wie die 4  Mädchen Shristy, Shreeya, Prena und Sujata wohnen und leben.
Die Hütten sind sehr klein, haben 1-2 Räume mit Kochecke und Ess- und Schlafmöglichkeiten. Tagsüber wird die Bettdecke aufgerollt, damit man dort sitzen kann. In der Kochecke steht ein Gasherd mit 2 Platten und darauf wird dann für bis zu 10 Menschen gekocht, dazu ein paar Kochtöpfe und Löffel. Strom ist rar und fällt oft aus, daher gibt es auch keinen Kühlschrank. Fließend Wasser gibt es auch nicht. Das Geschirr und die Wäsche wird draußen von Hand gemacht. Die Kinder müssen schon früh mithelfen.

In den gezeigten Fotos und Videos kommt eine Fröhlichkeit und Lebensfreude zum Vorschein, die das Mitleid schnell schwinden lassen. Die Art zu leben würde uns schwer fallen, aber die Leute dort kennen es nicht anders. Dennoch hätten die 4 Mädchen ohne uns nicht so eine gute Zukunft, denn auch heute ist es nicht selbstverständlich, dass die Kinder in die Schule gehen, und schon gar nicht Mädchen.
In ihren Briefen danken sie uns jedes Mal. Einem Mädchen konnten wir dieses Jahr einen Schulausflug mit ihrer Klasse nach Bhutan ermöglichen. Ihren Bericht haben wir gelesen.

Frau Gerke und Ihr Mann mussten aufgrund politischer Unruhen leider vor 2 Jahren Kalimpong verlassen und sind in den Nordwesten von Indien umgezogen, aber sie versuchen dennoch den Kontakt zu unseren Patenkindern aufrecht zu halten.

Die Kinder verfolgten voller Interesse den Bericht und haben so einen guten Eindruck vom Leben dort erhalten. Ein Dank geht an Frau Gerke für den tollen Bericht und vor allem für die tolle Arbeit, mit der wir 4 Kindern einen Schulbesuch und eine hoffentlich bessere Zukunft ermöglichen können.

Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Suchen